MIT LENZ AUF JAGD! 

Alle Jägerinnen und Jäger wissen: Ein erfolgreicher Jagdtag besteht aus mehr, als nur die Beute zu erwischen. Neben dem Jagen sind der Gang durch die freie Wildbahn, das Genießen der Ruhe, die Freiheit der Natur und Freude am Sport wichtige Bestandteile.

Doch wer bei Wind und Wetter, oftmals auch bei Kälte, draußen in der Natur unterwegs ist oder im Unterstand ausharrt, der weiß, dass Outdoor-Aktivitäten nur mit der richtigen Ausrüstung Spaß machen. Dafür bietet Lenz die optimalen Produkte.

lenz heating products jagd


Probleme, die bei Kälte während der Jagd auftreten können: 

Aufmerksamkeit nimmt ab

Friert man beim Ansitz oder auf dem Hochstand, sinkt die Aufmerksamkeit und man wird für das Wild leichter aufklärbar, auch wenn man durch
„zappeln“ versucht, die Finger und Zehen warm zu halten.

Konzentration lässt nach

Frieren ist nicht nur unangenehm, es schränkt auch den Jagderfolg ein - das Schießen sollte nicht zur "Zitterpartie" werden. 

Erkältungsrisiko steigt

Man riskiert eine Verkühlung durch das lange ruhig Sitzen und Stehen.

Ausdauer und Motivation sinken

Der Jagdtag wird vorzeitig beendet, wenn der Jäger zu stark friert.

beheizte produkte fuer die jagd



Die Lenz Lösung für Kälte-Probleme:

heat sock 4.0 toe cap



set of heat sock 4.0 toe cap + 
lithium pack rcB 1200

Warme Füße dank integriertem Heizelement im Bereich des Vorfußes und der Zehen. 
Die drei Heizstufen sind manuell über einen Druckknopf am lithium pack regulierbar. 

Frankonia hat unsere heat socks getestet - HIER gehts zum Video!




  » jetzt zum Shop  

heat vest




set of heat vest 1.0 + lithium pack rcB 1800

In die heat vest sind zwei textile Heizelemente integriert, die den Körper an den sensiblen Stellen im Nieren- und
Rückenbereich mit Wärme versorgen. 
Die Weste liegt eng am Körper an. Somit ergibt sich eine perfekte Passform mit direkter Wärmeübertragung.
Die Energieversorgung erfolgt über zwei hochwertige lithium packs, die unterhalb der Brustrippen platziert werden. 




  » jetzt entdecken  



LENZ BODY HEAT SYSTEM

Egal ob Heizsocken, -weste, -bandage, -handschuhe 4.0 oder der LED-Sicherheitsgurt – die Lenz lithium packs sind mit allen Lenz-Produkten kompatibel.

Lenz body heat system

steuerung lenz heat app


Diese Produkte runden das Lenz Jagd-sortiment ab:

space dryer

Space Dryer 1.0

Trocknet Schuhe, Textilien und Handschuhe 
energieeffizient in kurzer Zeit

  » jetzt zum Shop  

performance ranger
Performance Ranger

Militärsocke mit hohem Wollanteil

  » jetzt zum Shop  

first layer 5.0 merinoFirst Layer 5.0 Merino

Merinowolle wärmt hervorragend, ist atmungsaktiv,
hochelastisch, leicht und trocknet schnell

  » jetzt zum Shop  





Profis sind begeistert:

thomas dillenberger mit lenz space dryer











JÄGER, THOMAS DILLENBERGER

Nach anfänglicher Skeptik trocknete das Gerät die
Jagdstiefel in Rekordzeit und der Tour am nächsten
Tag stand nichts mehr im Wege. »mehr

   

martin blanke mit lenz heat sock







JÄGER, MARTIN BALKE

Kein Frieren mehr bedeutet für mich 
nicht nur Luxus, sondern auch Erhaltung 
der Gesundheit. 
»mehr

   
max goetzfried mit lenz heat vest

JÄGER, MAX GÖTZFRIED

"Die Akkus sind variabel verwendbar und können 
durch das gleiche, simple Ladegerät aufgeladen 
werden." »mehr

 


DEM WINTER TROTZEN - DIE TRICKS DER WILDTIERE

1. Abkühlen

Murmeltiere haben ein ganz besonderes „Energiesparkonzept“ für den Winter: ihre Körpertemperatur sinkt 
auf zirka drei bis acht Grad, der Puls verlangsamt sich von zwei auf bis vier Schläge pro Minute. Alle zwei 
Wochen wird der Kreislauf wieder aktiviert, um Schäden an den Nervenzellen zu verhindert. In dieser Zeit 
nehmen sie auch Nahrung zu sich.

2. Warm anziehen

Der Fischotter ist weder in Winterruhe noch in Winterstarre. Deshalb schützt er sich vor der Kälte mit 
seinem extrem dichten Haarkleid – auf einer Fläche eines Daumennagels haben 50.000 Fischotter-
Haare Platz, die eingelagerten Luftpolster wärmen zusätzlich.

3. Gegenseitig wärmen

Wildschweine rotten sich in der kalten Jahreszeit zusammen, um sich gegenseitig zu wärmen. 
Die dicke Speckschicht und die Luftkammern in der Unterwolle isolieren zusätzlich.

4. Eingraben

Wechselwarme Organismen wie Frösche, Molche oder Kröten haben keine Möglichkeit ihre Körpertemperatur im
Winter konstant zu halten. Deshalb graben sie sich in frostfreie Räume wie in den 
Schlamm von Gewässern oder in Erdhöhlen ein.

5. Entwässern

Insekten, wie zum Bespiel der Zitronenfalter oder der Marienkäfer, haben eine besonders raffinierte 
Methode, den Winter zu überstehen. Sie entwässern ihren Körper indem sie die Körpersäfte 
konzentrieren und Glyzerin produzieren, das den Gefrierpunkt der Körperflüssigkeiten herabsetzt. 
So können frostige Temperaturen von bis zu minus 20 Grad überleben.

6. Schmarotzen

Der Steinmarder macht es sich am einfachsten – er überwintert am allerliebsten in der Nähe 
des Menschen, denn auf einem Dachboden ist es trocken, warm und die Futterkammer ist gefüllt.  

7. Wegfliegen

Zugvögel bedienen sich einer ganz anderen Strategie – sie nehmen Reißaus vor der Kälte und 
fliegen Richtung Süden.

   » zur Sportarten Übersicht