Das Lenz Lexikon

Wer hoch hinaus will, braucht starken Support!

Seit 1987 erfüllt Lenz Funktionsbekleidung höchste Ansprüche im Sport-, Arbeits- und Freizeitbereich. Lenz Funktionsbekleidung steht neben optimalem Tragekomfort, bester Passform und modernsten Faserkompositionen auch für das patentierte S.E.P.-System. Um eine konstant hohe Qualität der Produkte halten zu können, werden alle Textilien in Europa entwickelt und ständigen Qualitätskontrollen unterzogen.


       Technologien

                  


               Fasern







HEAT & DRY

Bei kalten Temperaturen frieren wir zuerst an den äussersten Extremitäten. Um die Körpertemperatur bei Kälte zu halten,
verbrauchen wir viel Energie. Damit sinkt die Muskelkraft und Leistungsfähigkeit um bis zu 50%. Bei einer zu tiefen
Körpertemperatur sinkt die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit stark. Im Gegenzug erhöht sich die Verletzungsanfälligkeit.
Mit den beheizbaren Produkten von Lenz braucht der Körper viel weniger Energie um sein
„Wohlfühl­klima“ aufrecht zu erhalten.

» zum Body Heat System Film


Ein Akku – alle Möglichkeiten





Lenz heat app

Wärmeregulierung über App: Ob heat socks, glove 4.0, vest, bandage oder soles - mit der Lenz heat app lässt sich die Wärmeeinstellung der 
lithium packs unkompliziert und schnell regulieren. Zudem gibt sie Überblick über den aktuellen Ladezustand aller lithium packs.

» mehr Informationen zur Lenz heat app

   » zu den Heat Produkten   

 




MERINO SOFTTEC®

Merinowolle ist der perfekte Rohstoff für Sport- und Funktionskleidung: Sie ist viel feiner als normale Schafswolle. Sie wärmt hervorragend,
ist atmungsaktiv,  hochelastisch, leicht, trocknet schnell – und wirkt dazu noch antibakteriell, was sich positiv auf den Geruch auswirkt. 

Obwohl die feine Merinowolle viel weniger reizt als grobe Wolle, bleibt sie doch ein Naturprodukt und kann kratzen und scheuern.
Darum erhalten Lenz-Produkte mit Merino SOFTTEC® eine spezielle Innenschicht aus hightech Garnen
– für vollkommen kratzfreien Tragekomfort und lange Haltbarkeit!

Beschreibung Merino Sofftec


   » zu den Merino Socken   
   

   » zu den Merino Wäschen     


COMPRESSION

Die spezielle Fertigungstechnik sorgt für eine optimale Stabilisierung des Muskels.
Die innovative Kompressions-Stricktechnik hält den Muskel optimal in Form. Dadurch verringert sie Muskelvibrationen und regt
zusätzlich die Blutzirkulation an. Die Muskulatur wird nicht unnötig beansprucht und zugleich mit mehr Sauerstoff versorgt.
Damit treten Ermüdungserscheinungen bei körperlicher Anstrengung später auf – für mehr Energie und Leistung.

Größenermittlung und Anziehhilfe

Die Orientierungsläufer Dominik & Florian Jandl machen es vor – so ermittelt man die richtige Größe und zieht die
Compression socks schnell und einfach an. 

» zum Video


   » zu den Compressions Socken     

   » zu den Compressions Wäschen  


SUPPORT ENERGY POINT

S.E.P. Performance Wäsche und Socken stabilisieren und unterstützen wichtige Gelenke. Damit beugen sie Gelenksermüdung,
-verschleiss und -schmerz vor. So tragen sie zu einer optimalen Muskelfunktion bei. Das S.E.P.-System hält den Körper in der anatomisch optimalen,
natürlichen Position. Es synchronisiert Bewegungsabläufe und fördert die Durchblutung. So werden Nacken,
Schultern und Muskulatur stabilisiert. Im Fussbereich verteilt es die Belastung besser und optimiert die Abrollbewegung.

Beschreibung SEP


   » zu den S.E.P Socken
      

   » zu den S.E.P. Wäschen  


CUSTOMIZED INSOLES

Die neue flowmould-Technik von Lenz vereinfacht den Aufwand für perfekt angepasste Einlegesohlen auf 3 Schritte und
verkürzt dabei die Anpasszeit auf 3 Minuten. flowmould-Sohlen werden direkt im Kern erhitzt. Dadurch verkürzt sich die
Erwärmdauer und die Abkühlzeit des Produkts. Materialien werden bei diesem Prozess geschont und die Sohlen sind ohne
Qualitätsverlust anformbar. Kernziel der Entwicklung war die Anpassung so einfach wie möglich zu gestalten um eine hohe
und exakte Fitting-Qualität zu erreichen. 


Das flowmould System

1. Schuhgröße ermitteln, Fuß am Positionierungslaser ausrichten und flowmould starten
2. Der Kunde spürt die Anwärmphase ebenso wie die Anpassung durch einen Wellenförmigen Druck im Fußgewölbe,
der im selben Moment auch zur Kühlung eingesetzt wird.
3. Der Kunde wird über das Display über die spürbaren Arbeitsschritte informiert.

Beschreibung Flowmould

   » zum flowmould Video  

 

 



Bambusfaser

Die Bambusfaser zeichnet sich vor allem durch angenehme Trageeigenschaften wie Luftdurchlässigkeit und Geruchsneutralität aus.
Das Gefühl auf der Haut ähnelt sehr dem von Seide.

 



Baumwolle

Baumwolle ist eine Naturfaser, die aus den Samenhaaren der Pflanzen der Gattung Baumwolle gewonnen wird. Verglichen mit Kunstfasern 
ist Baumwolle sehr saugfähig und kann bis zu 65% ihres Gewichtes an Wasser aufnehmen. Baumwollgarne gelten als sehr hautfreundlich 
(sie „kratzen“ nicht) und haben ein äußerst geringes Allergiepotential.



Hipora

Hipora ist ein wasserdichter und atmungsaktiver Stoff, der als Einlage in Winter-, Motorrad- und Fahrradhandschuhen verwendet wird.
Die grundlegenden Funktionen von Klimamembranen sind bei allen Membranen gleich bzw. ähnlich. Sie halten Regen und Wind von außen
ab und ermöglichen den Transport von Wasserdampf nach außen. Dadurch erhält die Bekleidung hervorragende Wetterschutz- und Komforteigenschaften.



Lycra®

Lycra® ist ein eingetragenes Warenzeichen für die Elasthanfaser von INVISTA, unter der Lizenz von Advansa. Ihre hohe Elastizität 
garantiert optimale Passform und Komfort durch faltenfreien Sitz. Die dauerhafte Qualität von Lycra® ist besonders für hoch 
beanspruchte Sportsocken geeignet.



Primaloft

PrimaLoft® ist ein hochwertiges, synthetisches Isolationsmaterial aus Polyester. Ursprünglich entwickelt, um den Bedürfnissen der
US-Armee gerecht zu werden, die sich eine wasserabweisende, synthetische Alternative zur Gänsedaune wünschte,
bietet PrimaLoft® einen zuverlässigen Schutz vor Kälte und ist gleichzeitig dünn, weich und flexibel.



Wolle

Wolle hat eine so genannte natürliche Thermoregulations-Eigenschaft. Wolle kann im Faserinneren Wasserdampf aufnehmen, 
die Oberfläche stößt Wasser jedoch ab. Die Aufnahme kann bis zu 33% des Trockengewichts der Wolle betragen. 
Da Wollwaren (bezogen auf ihr Gesamtvolumen) aus bis zu 85% Luft bestehen und das Gewebe Strömung verhindert, 
eignen sie sich als Wärmeisolatoren.