Markus Amon

Extrembergsteiger

 

Der österreichische Extrembergsteiger Markus Amon bestieg den Manaslu und den McKinley (den wohl kältesten Berg der Erde) – und möchte die Lenz heat socks in Zukunft auf seinen Expeditionen nicht mehr missen:

„Selbst bei Temperaturen weit unter minus 30 Grad hatte ich immer angenehme Temperaturen im Schuh und damit keine Probleme mit Erfrierungen. Für mich ist der Lenz heat sock auf meinen Touren nicht mehr wegzudenken! Ich erreiche damit eine erhöhte Sicherheit und Schutz gegen die latente Gefahr von Erfrierungen im Zehenbereich. Diese Körperregion ist in dieser Hinsicht sicher die gefährlichste, schwer zu wärmen und vor allem kaum kontrollierbar!
Daher nur mehr mit Lenz heat socks auf Expedition - damit man immer GANZ und ohne Kälteschaden zurückkommt.“



 

   < zum Beitrag von Parvaneh Kazemi   

   zurück zur Übersicht   

   zum Beitrag von John Griffith >