5 TIPPS FÜR LAUFENDE ERFOLGE

von Günter Ernst, Leiter des Diagnostikzentrum Vorarlberg und Rennleiter des Sparkasse 3-Länder-Marathon
www.laufart.at
www.leistungsdiagnostikzentrum.at

 

 

 Günter Ernst

     

1. Motivation, richtige Belastung und realistische Ziele

Viele haben nun im Frühjahr den Vorsatz, voll loszulegen. Aber Läuferinnen und Läufer, die nun beginnen, sollten langsam anfangen und sich kontinuierlich steigern, damit es zu keinen Verletzungen kommt. Ich empfehle jedem, der zu Laufen beginnt, eine Leistungsdiagnostik zu machen, bei der die ideale Herzfrequenz ermittelt wird. Dadurch wird der Körper weder unter- noch überfordert, da immer im richtigen Herzfreuqenzbereich trainiert wird

 

2. Laufberatung

Es gibt in jeder Sportart ausgebildete Trainer und Lehrer. Beim Laufen sind die richtigen Tipps zu Beginn sehr wichtig, sie erleichtern das Laufen und es stellen sich schneller Erfolge ein.


 

 
   

3. Sich Zeit nehmen

Um im Laufsport Fortschritte zu machen, ist es wichtig, regelmäßig zu laufen. Es gibt eine Menge Ausreden, warum nicht trainiert werden kann, jedoch sollte man mindestens 3 Einheiten pro Woche laufen. Nach 4 – 6 Wochen fängt der Körper an sich umzustellen und die ersten Erfolge sind sichtbar und spürbar – wie zum Beispiel weniger Gewicht, ein niedriger Puls und vor allem – eine besseres Wohlbefinden!

                               

 

4. Passende Schuhe

Die Schuhe sind der wichtigste Ausrüstungsgegenstand beim Laufen. Der Preis sollte dabei keine Rolle spielen, ich empfehle einen Fachmann der eine Laufschuh-Beratung durchführt und den individuell richtigen Schuh aussucht.

     

5. Passende Bekleidung

Gerade im Frühjahr fällt mir auf, dass viele Läuferinnen und Läufer zu warm angezogen sind. Durch das Training im Winter sind viele die warmen Temperaturen (noch) nicht gewohnt und ziehen sich deshalb nicht entsprechend an. Beim Loslaufen darf es ruhig noch etwas zu kalt sein, denn erst nach 1 bis 2 Kilometer ist der Körper richtig durchblutet und aufgewärmt. Über 12 Grad sollte immer eine kurze Hose angezogen werden, ein langärmliges dünnes Oberteil kann bei Bedarf nach den ersten Laufminuten ausgezogen und umgehängt werden.

 

 

Bonus-Tipp vom Lenz-Team:

Laufen macht nur Spaß, wenn der perfekte Socken Druckstellen und Blasen an den Füßen verhindert.
Für alle, die Sneaker bevorzugen, empfehlen wir unseren Running 4.0.
Wollt ihr mit Kompression eine aktivierte Blutzirkulation, stabilisierte Muskeln und eine schnellere Regeneration? Dann passen die Compression socks 1.0 perfekt zu euch!


 

   < zum Beitrag von Max Götzfried   

   zurück zur Übersicht   

   zum Beitrag von Michael Whittaker >